Über mich

Gerlinde Trinkhaus

Lassen Sie sich davon überzeugen, dass meine Leidenschaft beim Fotografieren, meine Kreativität und mein handwerkliches Können genau den Unterschied ausmachen, den jeder sehen wird. Ich bin Foto-Designerin mit Leib und Seele. Zu meinen Stärken zählt mein persönlicher und unkomplizierter Umgang mit Menschen, der sich in meinen Fotos ausdrückt. Ich bin kreativ in der Gestaltung und habe ein sicheres Auge für den Umgang mit Licht. Nicht zuletzt ist meine Erfahrung in der Bildbearbeitung und in der Druckvorstufe in vielen Bereichen wertvoll.

Zur Fotografie kam ich über Umwege. Als Fotolaborantin lernte ich noch, wie Fotos in der Dunkelkammer entwickelt werden. Fasziniert beobachtete ich wie sich das Bild im Entwicklerbad langsam aufbaute. Später wurde ich als Reproduktions-fotografin ausgebildet und bildete mich weiter zur staatlich geprüften Drucktechnikerin, Fachrichtung Druckvorlagenherstellung. Mein Aufgabengebiet war die elektronische Bildbearbeitung.

Allerdings war es schon immer mein Wunsch, selbst professionell zu fotografieren. Große Fotografen faszinierten mich. Vor über 20 Jahren erfüllte ich mir diesen Wunsch und drückte noch einmal die Schulbank. Ich studierte an der Lazi-Akademie in Esslingen Foto-Design. Nach anschließender kurzer Assistentenzeit in der Modefotografin machte ich mich selbstständig.

Seit dem arbeite ich als freiberufliche Pressefotografin für den Reutlinger General-Anzeiger. Die Reportage- und Eventfotografie macht einen großen Teil meines Schaffens aus. Gemeinsam mit Martin Sowa entstanden die Ausstellung und der Bildband „In Bewegung – Sport im Leben behinderter Menschen“. Großes Interesse riefen auch meine Foto- Ausstellungen „100 Jahre 100 Gesichter – Porträts aus Reutlingen“ und „In der Fremde: Heimat – Heimat: In der Fremde“ im Reutlinger Heimatmuseum hervor.

Im Reutlinger Wendler-Areal habe ich ein 85qm großes Fotostudio. Dort arbeite ich als Fotografin für größere und kleinere Firmen und Privatpersonen. Vom ausdruckstarken Porträt bis zum originalgetreu abgebildeten Museums-Exponat setze ich mich persönlich für die besten Ergebnisse ein.

Eine große Freude ist es für mich, mein fotografisches Wissen weiter zu geben. Ich unterrichtete Fotografie – vor vielen Jahren am Kunstseminar in Metzingen und später an der Reutlinger Volkshochschule. Meine Foto-Workshops waren immer gut besucht. Meine Themen gehen über die Foto-Technik hinaus. Ein Fotograf sollte das „Bilder-Sehen“ wieder neu lernen und sich gestalterisch entwickeln. 2016 gründe ich die Kunstschule „Feingeist“ zusammen mit meinem Mann Knut Hirnschall, der sich an die die schreibende Zunft wendet, und dem Grafiker Eike Enders, der Zeichnen unterrichtet.